EMDR

EMDR-Therapie

 

Liebe Leser,

EMDR-Therapie ist eine therapeutische Methode, um Menschen zu behandeln, die durch eine vergangene Traumatisierung Folgeschäden erlitten haben. Man spricht dabei von einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS).

 

Die EMDR-Traumatherapie

Eye Movement Desensitization and Reprocessing - Desensibilisierung und Neubewertung durch Augenbewegungen (EMDR) ist eine immer noch junge Psychotherapie mit einer sehr erstaunlichen Entwicklung. Sie wurde in den 1980er Jahren von F. Shapiro begründet, ursprünglich als traumazentrierte Psychotherapie. Seitdem hat sich die Bandbreite der EMDR-Therapie stark erweitert.

Im Rahmen der Therapie-Sitzungen wird mit einer bilateralen Stimulation (meist über Augenbewegungen) gearbeitet. Man kennt diese Augenbewegungen aus der REM-Phase (der Traumphase während des Nachtschlafs. Da bewegen sich die Augen in gleicher Weise). Man geht davon aus, dass diese Augenbewegungen wichtig für die Verarbeitung von emotionalen Zuständen sind.

Die Verarbeitung unserer Emotionen findet vorwiegend in der rechten Gehirnhälfte statt und unsere logischen Zusammenhänge sowie unsere Sprachfähigkeit werden in erster Linie in der linken Gehirnhälfte verarbeitet. Bei Menschen, die beispielsweise eine Traumatisierung erlebten, kann von einer Störung der Reizweiterleitung zwischen den Gehirnhälften ausgegangen werden.
Mittels EMDR wird durch die bilaterale Stimulation die Wiederaufnahme der Reizüberleitung beider Gehirn-Hemisphären gefördert.

Wie wirkt EMDR psychotherapeutisch?

In der Fachliteratur kann man nachlesen:
EMDR ist eine entspannende Therapiemethode und gleichzeitig konfrontative dabei aber auch distanzierende Psychotherapiemethode! Dies klingt erst einmal kompliziert und wenig verständlich, ist aber einfach zu erklären:

Der Klient richtet seine Aufmerksamkeit einerseits auf die angstbesetzte Erinnerung (konfrontativ) und andererseits folgt er mit seinen Augen der Winkbewegung der Hand und ist dabei in der realen Gegenwart (distanzierend).
Durch diese beidseitige Stimulation der Gehirnhälften wird eine Entspannung, die bis zur Gelassenheit reicht, erzeugt, wobei auch die Herzfrequenz gesenkt wird.
Auf diese Weise kann die angstbesetzte Situation oder die Traumatisierung entlastend verarbeitet werden. Die negativen Erlebnisse können neu geordnet werden und die Symptome können immer weiter abgeschwächt werden.

 

Struktur bei Traumatisierung

Bei Menschen, die Traumatisierungen erlitten haben, benötigen eine sehr strukturierte Therapiemethode, da ein klares Ablaufschema Sicherheit bedeutet, denn ohne entsprechende klare Richtlinie kann es leicht zu einer Retraumatisierung kommen.

Die EMDR-Therapie arbeitet mit sogenannten Protokollen, die einen definierten Ablauf gewährleisten.

Dennoch ist jede Therapie so individuell wie es Menschen gibt. Oberstes Gebot ist bei traumatisierten Menschen immer eine größtmögliche Stabilisierung. Jeder weitere Therapieschritt wird immer mit dem Klienten besprochen.Trotz dieser Sicherheitsvorkehrungen ist die EMDR-Therapie eine überaus schnell arbeitende Therapiemethode.

 

Was für eine EMDR-Behandlung in meiner Praxis spricht.

Aufgrund meiner 12-jährigen Beschäftigung mit Hypnosetherapie, verfüge ich über eine breites Spektrum ressourcenorientierer Didaktik als auch über ein sehr großes Portfolio von verschiedensten Imaginationstechniken, um meine Klienten möglichst schnell und sicher durch die Therapie zu führen.

Ich verwende nach Absprache mit meinen Klienten und nach therapeutischen Gesichtspunkten weitere bilaterale Stimulationstechniken, um meine Klienten gegebenenfalls über mehrere Sinneskanäle gleichzeitig zu fördern. Die bilaterale Basisstimulation erfolgt in der Regel über kontrollierte Augenbewegungen. Darüber hinaus kann ich in meiner Praxis über bilaterale Musik (auditiv) den Prozess verstärken und als weitere Möglichkeit können wir mit einer Brille arbeiten, die bilaterale Lichtimpulse aussendet.

 

Wenn Sie weitergehende Fragen haben, oder Sie sich eine Therapie bei mir vorstellen können, dann rufen Sie mich einfach an.

Kontakt

Frank Schmitz

Heilpraktiker für
Psychotherapie (HPG)
Penzendorfer Str. 5
91126 Schwabach

So erreichen Sie mich

Mobil:0163/1609866
E-Mail:info@hypnose-erleben.de